Sensor system Lösungen - vom Prototyp zur Serienfertigung

Die Vereta GmbH wurde im Jahre 2002 gegründet. Das Wissen, die Patente und die praktische Erfahrung auf dem Gebiet der thermischen Sensorik bilden die Grundlage des Unternehmens. Seit mehr als 10 Jahren erschließen die Gründer der Vereta GmbH neue Anwendungsbereiche für Thermoelemente, die sonst eher in Hochtemperaturbereichen zu finden sind. Die entwickelten Verfahren zur Optimierung von Thermoelementsignalen ermöglichen den Einsatz als Industriesensoren zur Füllstands- Leckage- und Durchflussüberwachung. Die neueste Familie der Klimasensoren nutzt die Eigenschaften der Thermoelemente zur Messung von Luftströmen, Luftfeuchte und Sonneneinstrahlung.

Ein besonderer Innovationssprung gelang mit der Erfindung des ersten Sensors zur Messung der Gefühlten Temperatur" oder (lt. US-Patent) "effective temperature". Das Ausgangssignal kann von jeder Steuerung zur effizienteren Regelung von temperatur- und klimaabhängigen Prozessen verarbeitet werden. Diese Sensorik zur bedarfsgerechten und energieeffizienten Regelung von temperatur- und klimaabhängigen Prozessen ist beim internationalen Technologiepreis, dem Hermes Award 2004, unter die TOP 5 gekommen!

Das Leistungsspektrum
Die kundenspezifische Applikation der Standardsensoren gehört ebenso zum Leistungsspektrum wie die Herstellung kompletter Regeleinheiten gemeinsam mit unseren Zulieferern.
Die Entwicklungsabteilung der Vereta verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Spezialgebiet der thermischen Sensorik und kann auf eine entsprechende technische Ausstattung zurückgreifen. Dazu zählen u.a. ein Klimaschrank mit integrierter Strömungskontrolle, eine hochmoderne Bondinganlage zur Konfiguration der Sensoren auf elektronischen Bauteilen.
Die besondere Beschichtungstechnik der Vereta GmbH eröffnet neue konstruktive Optionen für die Integration zusätzlicher Sensorfunktionen, z.B. Feuchteerkennung und Sonneneintrag.

Ein besonderes Augenmerk ist auf die Entwicklung von Industriesensoren in rauher Umgebung gelegt worden. So werden Vereta Massenstromsensoren im Rauchgas bis 700 °C eingesetzt. Oder die Feuchtigkeit in einem Prozessraum bis 350 °C bestimmt.

Auch der Feinstaubmesskoffer ist eine konsequente Entwicklung in diesem Bereich, der durch seine Robustheit und seine Alltagstauglichkeit überzeugt.

Zu unseren Kunden zählen Unternehmen aus folgenden Branchen:

  • Klima- Luftungstechnik
  • Schonsteinfegerhandwerk
  • Heizungstechnik
  • Weiße Ware
  • Gebäudeautomation
  • Meteorologie
  • Fahrzeugbau
  • Tank- und Behälterbau